JANUAR | Religionsbedingte Diskriminierung und Verfolgung

Wir beten für alle, die unter religiöser Diskriminierung und Verfolgung leiden; ihre persönlichen Rechte mögen anerkannt und ihre Würde geachtet werden, weil wir alle Schwestern und Brüder einer einzigen Familie sind.

Pope Francis – January 2022

Wie kann es sein, dass viele religiöse Minderheiten heute unter Diskriminierung oder Verfolgung leiden?
Wie können wir in dieser zivilisierten Gesellschaft zulassen, dass Menschen verfolgt werden, nur weil sie sich öffentlich zu ihrem Glauben bekennen? Das ist nicht nur inakzeptabel, es ist unmenschlich, es ist ein Irrsinn.
Die Religionsfreiheit beschränkt sich nicht auf die freie Ausübung der Religion, d.h. dass man an dem Tag, der in den eigenen heiligen Büchern vorgeschrieben ist, Gottesdienst feiern darf, sondern sie führt uns dazu, den anderen in seiner Andersartigkeit zu schätzen und in ihm wirklich einen Bruder und eine Schwester zu erkennen.
Als Menschen haben wir so viele Gemeinsamkeiten, dass wir zusammenleben können, indem wir die Unterschiede akzeptieren und uns freuen, Geschwister zu sein.
Und möge ein kleiner Unterschied oder ein wesentlicher Unterschied, wie etwa ein religiöser Unterschied, nicht die große Einheit des Geschwisterseins verdunkeln.
Wir wollen den Weg der Geschwisterlichkeit wählen. Denn entweder sind wir Geschwister oder wir verlieren alle.
Wir beten für alle, die unter religiöser Diskriminierung und Verfolgung leiden; ihre persönlichen Rechte mögen anerkannt und ihre Würde geachtet werden, weil wir alle Schwestern und Brüder einer einzigen Familie sind.

Credits

Campaign title:

The Pope Video – January 2022: Religious discrimination and persecution

A project by Pope’s Worldwide Prayer Network

In collaboration with Vatican Media

Creativity and co-production by:

La Machi Communication for Good Causes

Music production and mix by:

Índigo Music Design

Benefactors

Geschwisterlichkeit, Glaubensfreiheit, religiöse Verfolgung, Staatsbürgerschaft, religiöse Diskriminierung, Glaubensaustausch.

adminJANUAR | Religionsbedingte Diskriminierung und Verfolgung